#StadtLandGladbach mit Ines und Mara (Catcalls of MG)

„Manche fragen sich, was das bringen soll, sexuelle Belästigungen gegen Frauen auf der Straße anzukreiden.

Aber die Menge an Zusendungen von Betroffenen über unseren Account @catcallsofmg_ zeigt uns deutlich, dass das Thema mehr Sichtbarkeit braucht.Es geht nicht darum, niemandem mehr freundlichen Komplimente machen zu dürfen. Es geht um die absolute Voraussetzung, auf Augenhöhe miteinander zu reden. Einer Person Belästigungen hinterherzurufen ist nicht charmant, sondern einfach respektlos. Das muss man unterscheiden lernen. Es würde viel verändern, wenn alle mehr aufeinander achtgeben und sich zuhören. Beim Ankreiden haben wir oft sehr gute Gespräche, wo genau das funktioniert: respektvoller Dialog auf Augenhöhe. Wir haben den Account im Januar 2021 gestartet und schon mehr als 50 sexuelle Belästigungen auf der Straße angekreidet. Die Liste ist noch lang, aber unser großer Wunsch ist, dass es Catcalling-Seiten irgendwann nicht mehr braucht. Nicht, weil es nicht mehr passiert, sondern weil es ein breites Bewusstsein dafür gibt, dass es falsch und absolut nicht in Ordnung ist. Die positive Resonanz auf unsere Arbeit gibt dafür Hoffnung.“ 

Ines Grube (22) & Mara Bongartz (22), Betreiberinnen der Instagram Seite @catcallsofmg_ 

Mehr Infos auf https://www.instagram.com/mg_anders_sehen/

Video zum Projekt: https://www.instagram.com/p/CWQC_BvF6gT/

Text: Lara Valsamidis
Fotos & Videos: Hannah von Dahlen

Lara Valsamidis

Medien & Kulturwissenschaftlerin / Kultur & Projektarbeit / Copy & Content Writerin / Bloggerin MG anders sehen / Buch & Musiknerd