#StadtLandGladbach mit Jenny Slupkowski (Gartengemüsekiosk)

#StadtLandGladbach mit Jenny Slupkowski (Gartengemüsekiosk)

„Vor zehn Jahren sind wir in unser Haus gezogen. Es steht im Grünen Winkel in Lürrip – und grün ist es in diesem ,Dorf in der Stadt‘ wirklich.

Auf unserem Grundstück ziehen mein Mann Rafael und ich Gemüse, Obst, Kräuter und Blumen – nahezu alles essbar. Da wir mit unserer versetzten Ernte arbeiten, können wir die Familie das ganze Jahr über aus unserem Garten ernähren. Wir machen unser Gemüse haltbar, fermentieren, trocknen und frieren es ein. Tomaten werden zur Sauce eingekocht. Neben unserem Hund haben wir Katzen und 14 Hühner. Die haben alle einen Namen, sie heißen etwa Mimi, Daisy, Heidi und Lotti. Ihre Aufgabe ist es, Schnecken und Schneckeneier zu fressen. Davon haben wir zwar jedes Jahr weniger, aber insgesamt noch genug. Auch Unmengen Vögel, Insekten und Igel leben in unserem Paradies. Die Erträge aus unserem Garten sind so reichlich, dass wir ökologisch lebende Menschen via Youtube mit unseren Erfahrungen zum Anbau versorgen können. Unter www.gartengemuesekiosk.de gibt es unseren Shop mit samenfestem biologischen Saatgut, Zubehör, Kalendern, Saatgutkalendern und Kochbuch. Die Sorten, die auf Youtube in den Videos zu sehen sind, gibt es passend bei uns im Shop. Ich bin in Düsseldorf geboren, in Kaarst aufgewachsen, habe in Schiefbahn gelebt und kam aus beruflichen Gründen nach Gladbach. Die Stadt hat viele grüne Inseln, das schätze ich sehr. Und ich stelle fest, dass das ökologische Bewusstsein der Gladbacher deutlich wächst, was mich sehr freut.

Jenny Slupkowski, 40, Studienrätin, Mediengestalterin & Betreiberin @Gartengemuesekiosk

Mehr Infos auf https://www.instagram.com/mg_anders_sehen/

Text: Inge Schnettler
Fotos & Videos: Hannah von Dahlen

Avatar photo
Inge Schnettler
Text

· Kulturjournalismus
· Kunsthistorikerin
· MG-Liebende
· Kunst & Theater

MITMACHEN

Mach‘ mit und zeig‘ uns dein Mönchengladbach.

Sende uns dein Foto via Facebook oder Instagram. Die schönsten Einsendungen werden auf Facebook hochgeladen, in der Galerie veröffentlicht und auf Instagram in der Story gepostet. Schreib dazu, wo genau (Stadtteil) das Foto aufgenommen wurde und was zu sehen ist.

 

Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Das Foto muss lediglich in Mönchengladbach aufgenommen worden sein. Abgebildet sein darf ein Ort, hervorstechende Gebäude, Streetart, Natur, kuriose Fundstücke oder einfach ein Teil von Mönchengladbach, der deiner Meinung nach so noch nie gesehen wurde oder selten gesehen wird. Inspiriere andere, ihre Umgebung bewusster wahrzunehmen und (fotografisch) neue Perspektiven einzunehmen.

Bitte verzichte darauf, den Hashtag #mg_anders_sehen für gewerbliche Zwecke zu verwenden.

Schick‘ uns dein Foto inklusive Ortsangabe via Facebook- Nachricht oder poste es direkt auf unsere Chronik.

Zeig‘ uns dein Foto in deinem (öffentlichen) Instagram-Feed und benutze den Hashtag #mg_anders_sehen.

Spielregeln

Bildrecht

Bitte reiche keine Bilder von Dritten ein. Mit deiner Bildeinsendung bestätigst du, dass du der/die Urheber:in bist. Für eventuelle Falschangaben haftet nicht MG anders sehen.

Urheberrecht

Auch wenn du uns dein Bild sendest, bleibt das Urheberrecht immer bei dir. Wenn du irgendwann eines deiner eingesendeten Fotos entfernt haben möchtest, schreib‘ uns eine Nachricht.

Veröffentlichung

Mit der Teilnahme räumst du MG anders sehen das Recht ein, das Foto in der MG anders sehen-Galerie und auf der MG anders sehen-Facebookseite zu veröffentlichen.