#StadtLandGladbach mit Sina Ebert

„Im Köntges habe ich die Chance, Dinge auszuprobieren. Wenn ich Lust auf ein Projekt habe, stecke ich gerne viel Zeit und Energie hinein. Menschen zusammenzubringen, die miteinander eine schöne Zeit erleben,

gibt mir persönlich total viel. Ich komme nicht aus Mönchengladbach. Aber als ich vor 3 Jahren herkam und die Stadt nach und nach entdeckt und die Menschen kennen gelernt habe, dachte ich: das hat total viel Potential. Die Menschen haben einfach Lust, dass hier was passiert. Ich habe dann irgendwann ein Konzept entwickelt und angefangen, Kontakte zu knüpfen und einen Raum zu suchen. Die Idee: ein kleines Kulturcafé in der Altstadt auf die Beine zu stellen. Ein Raum zum Treffen und für gemeinsame Aktivitäten – vom Nachmittagsbereich in den Abend hinein, Mittwochs und Samstags. Die Initiative Altstadt war sofort begeistert und hatte bereits eine ähnliche Idee geschmiedet. Nach gemeinsamen Planungen und Gesprächen mit dem Eigentümer, der städtischen EWMG, ist dann das Köntges entstanden. Ein Projekt, das sich in die Stadt trägt und an dem sich immer mehr Menschen beteiligen und Aufgaben übernehmen. Ich wünsche mir fürs Köntges, dass es wachsen und dauerhaft bleiben kann.“

Sina Ebert, 27, ehrenamtliche Akteurin Köntges (initiative altstadt mönchengladbach) und Masterstudentin Kulturpädagogik und -management

Interview & Fotos: Lara Valsamidis, Grafik: Hannah von Dahlen

Lara Valsamidis
Lara Valsamidis

Medien & Kulturwissenschaftlerin / Kultur & Projektarbeit / Copy & Content Writerin / Bloggerin MG anders sehen / Buch & Musiknerd